Umfrage: Autofahrer liefern Daten zu Fahrzeugglasschäden


09/01/2018 // Köln
Umfrage: Autofahrer liefern Daten zu Fahrzeugglasschäden

Quelle: Carglass

Köln, 09.01.2018. In einer aktuellen, repräsentativen Umfrage hat Carglass 1.057 Autofahrer zum Thema Fahrzeugglasschäden befragt: Demnach entstehen 86 Prozent und somit mit großem Abstand die meisten aller Autoglasschäden an der Front- und nur ein kleiner Teil an Heck- oder Seitenscheibe. In 70 von 100 Fällen sind Rollsplit oder sonstige aufgeschleuderte Gegenstände ursächlich für die Beschädigung der Scheibe. Seltenere Gründe sind Witterungsverhältnisse wie Hagel oder Frost, mangelhafte Straßen oder Vandalismus. Die meisten Fahrzeugglasschäden (75 Prozent) kommen während der Fahrt zu Stande, aber immerhin 18 Prozent der Schäden entstehen, wenn das Fahrzeug nicht in Bewegung ist. Bei höherer Fahrtgeschwindigkeit ist ein Schaden wahrscheinlicher: 35 von 100 Fahrzeugglasschäden ereignen sich auf der Autobahn, 36 von 100 auf der Landstraße. Auf Innenstädte entfallen dagegen nur 13 von 100 Schadensfällen. Ein Fahrzeugglasschaden bedeutet für die Mehrheit der Autofahrer (65 Prozent) ein großes Ärgernis, mehr als drei Viertel (77 Prozent) dieser bewerten den Schaden auch als Sicherheitsrisiko. Das führt wohl unter anderem dazu, dass 63 Prozent der Meinung sind: „Der Schaden sollte möglichst innerhalb von zwei Wochen behoben werden.“

 

Über Carglass


Carglass in Deutschland ist Spezialist für die Reparatur und den Neueinbau von Fahrzeugglas. In Deutschland beschäftigt Carglass rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon sind über 1.600 speziell geschulte Carglass-Monteure. Etwa 250 Mitarbeiter arbeiten in der Hauptverwaltung in Köln, rund 200 Mitarbeiter sind im Customer Contact Center (Call Center) beschäftigt. Das Unternehmen bearbeitet rund 1,2 Mio. Kundenkontakte pro Jahr und hilft Autofahrern in ganz Deutschland, entweder in einem der 358 Service Center oder unterwegs mit mehr als 380 mobilen Einheiten.
Carglass gehört seit 1990 zur internationalen Belron-Familie und firmiert seit 1993 als Carglass GmbH. Belron ist weltweit das größte auf die Behebung von Fahrzeugglasschäden spezialisierte Unternehmen. Die Gruppe beschäftigt weltweit in etwa 26.340 Mitarbeiter, von denen mehr als die Hälfte hochqualifizierte Monteure sind, und ist in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen mit 11,3 Millionen Reparaturen und Neueinbauten von Fahrzeugglas weltweit einen Umsatz von über 3,3 Milliarden Euro.


Weitere Informationen und druckfähiges Bildmaterial für Journalisten unter: http://presse.carglass.de

 

Pressekontakt:

Verantwortlich:

Carglass-Pressestelle
c/o Weber Shandwick
Alexandra Stroh
Hohenzollernring 79-83
50672 Köln

Tel.: 0221 949 918-75
Fax: 0221 949 918-10
E-Mail:
astroh(at)webershandwick.com

Carglass Deutschland
Jens Krees

Pressesprecher
Godorfer Hauptstr. 175
50997 Köln

Tel.: 02236 96 206-328
Fax: 02236 96206-362
E-Mail: presse(at)carglass.de

Material zur Pressemitteilung

Ihre Ansprechpartner

Ansprechpartner Carglass

Jens Krees

Pressesprecher

Romy Frommann

Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse(at)carglass.de

Kontaktformular