Erneut Gold-Status von EcoVadis für Carglass


28/11/2017 //
Erneut Gold-Status von EcoVadis für Carglass

Zum zweiten Mal in Folge erhielt Carglass den Gold-Status beim CSR-Rating von EcoVadis.

(Quelle: EcoVadis)

Köln, 28.11.2017. Im November hat Carglass zum wiederholten Mal den Gold-Status im CSR-Rating von EcoVadis erhalten. EcoVadis bewertet Unternehmen nach internationalen CSR-Standards unter den Gesichtspunkten Umwelt, Soziales, Ethik und Lieferkette. Besonders mit hohen Standards bei ökologischen Fragen konnte der Fahrzeugglasspezialist punkten: Im Bereich Umwelt gehört Carglass laut EcoVadis in der Kategorie „Wartung und Reparatur von Fahrzeugen“ zu den besten fünf Prozent der bewerteten Anbieter.
Umweltmanagement ist eines der zentralen Themen innerhalb der Nachhaltigkeitsstrategie von Carglass. Das Unternehmen arbeitet mit einem Umweltmanagementsystem, das regelmäßig nach den Kriterien der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 überwacht und zertifiziert wird.


„Scheiben reparieren statt tauschen“, E-Flotte und Ökostrom


Das Carglass-Umweltmanagement umfasst zahlreiche Aspekte, alle mit dem Ziel, den ökologischen Fußabdruck zu verbessern. Im Unternehmen gilt die sogenannte „Repair-First-Strategie“: Die Carglass-Monteure prüfen immer zuerst, ob eine Scheibe repariert werden kann. Das schont Ressourcen, denn bei einer Steinschlagreparatur fallen rund 75 Prozent weniger CO2-Emissionen an als beim Austausch einer Scheibe. In Zusammenarbeit mit den DEVK-Versicherungen macht Carglass mit der Klimaschutzinitiative „Reparatur für die Natur“ ihre gemeinsamen Kunden darauf aufmerksam, dass bei einer Reparatur deutlich weniger CO2-Emissionen als beim Scheibenaustausch entstehen. Seit Anfang dieses Jahres wird außerdem für jede Steinschlagreparatur, die Carglass für DEVK-Kunden durchführt, über die Klimaschutzorganisation PRIMAKLIMA ein Baum in Nicaragua gepflanzt, um CO2 langfristig zu binden – bisher waren das rund 8.000 Bäume.

Um den CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren, setzt der Fahrzeugglasspezialist im Rahmen seiner Mobilitätsstrategie auf Elektromobilität. Bereits heute sind Kunden und Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten in Deutschland mit E-Fahrzeugen unterwegs. In den nächsten fünf Jahren will das Unternehmen 30 Prozent seiner Fahrzeugflotte und damit rund 250 Fahrzeuge auf Elektromotoren umstellen.
Carglass bezieht an seinen eigenen Standorten zu 100 Prozent Ökostrom. Um die CO2-Emissionen durch die Nutzung von Erdgas in Heizungsanlagen auszugleichen, hat der Fahrzeugglasspezialist in diesem Jahr ein Ökogaszertifikat erworben. Dadurch wird der für 2017 errechnete Gasverbrauch klimaneutral.


Carglass-Umweltmanagement unter dem Dach von Belron


Das Umweltengagement von Carglass ist Teil des internationalen Umweltprogramms der Carglass-Mutter Belron. Integraler Bestandteil dieses ist, die insgesamt rund 26.000 Mitarbeiter der weltweit agierenden Belron-Gruppe für den umweltschonenden Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren. Im Rahmen einer entsprechenden Initiative hat Belron im November das Carglass-Programm EcoFox ausgezeichnet, das Mitarbeiter in den Service-Centern sensibilisiert, Verbrauchsmaterialien zweckgebunden und ressourcenschonend zu verwenden.


Umweltmanagement im Rahmen der CSR-Strategie von Carglass


„Unsere CSR-Strategie ist ein zentraler Bestandteil unseres Handelns als Unternehmen“, sagt Jean-Pierre Filippini, Geschäftsführer von Carglass Deutschland. „Wir sind davon überzeugt, dass langfristiger Geschäftserfolg nur mit einer nachhaltigen Geschäftsstrategie möglich ist. Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit in Lieferkette und Service, unsere Mitarbeiter zu fördern und soziales Engagement – auf diesen vier Elementen unserer CSR-Strategie fußt unsere tägliche Arbeit bei Carglass.“ Das CSR-Engagement des Fahrzeugglasspezialisten orientiere sich an den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Das EcoVadis-Monitoring, an dem Carglass seit 2011 im Zwei-Jahres-Rhythmus teilnimmt, hilft dem Unternehmen dabei, seine CSR-Strategie und ihre Umsetzung zu evaluieren und weiter voranzutreiben.

 


Über EcoVadis

 

 

EcoVadis wurde 2007 gegründet und hat sich das Ziel gesetzt, die Umwelt- und Sozialpraktiken von Unternehmen durch ein CSR-Performance-Monitoring innerhalb der Lieferkette zu fördern und Unternehmen bei der Verbesserung von Nachhaltigkeit zu unterstützen. Die CSR-Bewertungsmethode von EcoVadis deckt 150 Einkaufskategorien, 120 Länder und 21 CSR-Indikatoren ab. Über 40 000 Unternehmen nutzen EcoVadis zur Reduzierung von Risiken, zur Förderung von Innovationen und zur Schaffung von Vertrauen und Transparenz zwischen Geschäftspartnern. EcoVadis ist Partner für die Einkaufsorganisationen in mehr als 175 weltweit führenden multinationalen Unternehmen: Darunter Verizon, Nestlé, Johnson & Johnson, Heineken, Coca-Cola Enterprises, Nokia, L’Oréal, Bayer, Alcatel-Lucent, ING Bank, Air France-KLM, Centrica/British Gas, BASF und Merck.

 

Über Carglass


Carglass in Deutschland ist Spezialist für die Reparatur und den Neueinbau von Fahrzeugglas. In Deutschland beschäftigt Carglass rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon sind über 1.600 speziell geschulte Carglass-Monteure. Etwa 250 Mitarbeiter arbeiten in der Hauptverwaltung in Köln, rund 200 Mitarbeiter sind im Customer Contact Center (Call Center) beschäftigt. Das Unternehmen bearbeitet rund 1,2 Mio. Kundenkontakte pro Jahr und hilft Autofahrern in ganz Deutschland, entweder in einem der 358 Service Center oder unterwegs mit mehr als 380 mobilen Einheiten.
Carglass gehört seit 1990 zur internationalen Belron-Familie und firmiert seit 1993 als Carglass GmbH. Belron ist weltweit das größte auf die Behebung von Fahrzeugglasschäden spezialisierte Unternehmen. Die Gruppe beschäftigt weltweit in etwa 26.340 Mitarbeiter, von denen mehr als die Hälfte hochqualifizierte Monteure sind, und ist in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen mit 11,3 Millionen Reparaturen und Neueinbauten von Fahrzeugglas weltweit einen Umsatz von über 3,3 Milliarden Euro.


Weitere Informationen und druckfähiges Bildmaterial für Journalisten unter: http://presse.carglass.de

 

Pressekontakt:

Verantwortlich:

Carglass-Pressestelle
c/o Weber Shandwick
Alexandra Stroh
Hohenzollernring 79-83
50672 Köln

Tel.: 0221 949 918-75
Fax: 0221 949 918-10
E-Mail:
astroh(at)webershandwick.com

Carglass Deutschland
Jens Krees

Pressesprecher
Godorfer Hauptstr. 175
50997 Köln

Tel.: 02236 96 206-328
Fax: 02236 / 96206-362
E-Mail: presse(at)carglass.de

Ihre Ansprechpartner

Ansprechpartner Carglass

Jens Krees

Pressesprecher

Romy Frommann

Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse(at)carglass.de

Kontaktformular